Zur Startseite

Wärmerückgewinnungssysteme

Ständig steigenden Energiepreise zu einem achtsamen Umgang mit selbiger. Der Wärmeverlust über das Stallgebäude liegt bei ordnungsgemäßer Dämmung etwa bei 15%. 85% werden über die Lüftung abtransportiert. Luft-Luft-Wärmetauscher sind in der Lage vermeintlich verlorene Energie wieder zurückzugewinnen und...

Weiterlesen...

Die Mikrosuhle zur Thermoregulierung und Beschäftigung *Update* Preisliste

Im nächsten Monat geht auf dem Betrieb Angenendt in Hamminkeln ein neues Mastabteil in Betrieb. Dieses Mastabteil wurde über den BMEL gefördert. Das Ziel, neue Erkenntnisse bei der Mast von Langschwänzen, letztlich das vermeiden vom kupieren...

Weiterlesen...

BLE Förderung Energieeffizienz

Die BLE hat nun ihr Bundesprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau offiziell gestartet. Für unsere landwirtschaftliche Betriebe in der Schweinehaltung ist hier die Nachrüstung von Frequenzumrichtern, EC-Ventilatoren und Luft-Luft-Wärmetauschern...

Weiterlesen...

Systemoptimierung was bringt es?

Durch Systemoptimierung eine hohe Energieeinsparung erreichen und gleichzeitig den Gesundheitstatus verbessern. Hier ein Beispiel mit durchschlagenden Erfolg...

Weiterlesen...

Wärmetauscher zur Verbesserung des Tierwohls

Wärmetauscher zur Verbesserung des Tierwohls und der Tiergesundheit! Warten Sie mit der Nachrüstung nicht bis zum Winter! Sicher, jetzt ist gerade Sommer und viele denken momentan nicht an Wärmetauscher in der Tierhaltung. Dabei ist das genau...

Weiterlesen...

Hdt Anlagenbau GmbH > Aktuelles > Nachrichten

Systemoptimierung was bringt es?

Ein neuer Kunde, der sich für unsere Technik interessiert, ist für uns immer ein Erfolg.

Die Empfehlung zu hdt kam in diesem Falle vom Ferkellieferanten.

Der Ferkelaufzuchtbetrieb Brinker aus Haendorf bekommt seine Ferkel von unserem Kunden Olaf Becker aus Edewecht. Hier haben wir bereits 2011 eine Systemoptimierung in seinem Sauenstall vorgenommen. Die Ergebnisse waren für Becker so eindrucksvoll, dass er uns bereits nach wenigen Monaten bei seinem Ferkelabnehmer Brinker empfohlen hat.


Bei Herrn Brinker war einiges im Argen. Hohe Energieverbräuche bei Strom und Wärme machten ihm zu schaffen. Und so lag es für Herrn Becker auf der Hand unseren Namen ins Spiel zu bringen.
Nach intensiver Prüfung der vorhandenen Anlage, haben wir im Beratungsgespräch drei Maßnahmen zur Optimierung seines Systems vorgeschlagen.


- Der nachträgliche Einbau eines hdt-Wirbelstromtauschers

files/inhaltbilder/galerien/Aktuell 2013/Brinker/WT.jpg


- Der Umbau der Regelung auf unser Energie-Managementsystem LC-4

files/inhaltbilder/galerien/Aktuell 2014/Mustermann Bilders/Samsung quer.png


- Die Veränderung der bestehenden Heizung von Raum- auf Zonenheizung mit Gasstrahler

files/inhaltbilder/galerien/Aktuell 2014/Mustermann Bilders/Ferkel Heizung Gas - Strahler belegt.jpg


Diese Maßnahmen wären zwar auch einzeln durchführbar gewesen, Herr Wilhelm Brinker hat sich jedoch sofort zum Gesamtpaket entschlossen.
Zum Ende des Wirtschaftsjahres 2011/2012 haben wir mit den Umbau im laufenden Betrieb begonnen. Zum Anfang des Wirtschaftsjahrs 2012/2013 wurden die Arbeiten abgeschlossen.


Bereits nach wenigen Tagen stellte Herr Brinker erhebliche Änderungen in seiner Anlage fest. Die Leistungen der Tiere stiegen, der Gesundheitsstatus wurde besser und auch trockneren Spalten führten zu saubereren Tieren.
Wir hatten von Herrn Brinker zwar die Information erhalten, dass seine Energiekosten vor dem Umbau zu hoch waren, allerdings hatten wir keine konkreten Zahlen.
Konkrete Zahlen haben wir dann aber vor einigen Wochen erhalten um die Ergebnisse der Optimierung kontrollieren zu können.


Wir haben bereits viele Ställe optimiert. Hohe Reduktionen (ca. 50-75%) sind normal, aber in dieser Höhe kommen sie schon selten vor:
Der Gasverbrauch sank von 18.862,73 € im Wirtschaftsjahr 2011/12 auf 2.528,38 €  im Wirtschaftsjahr 2012/13.
Auch die Stromkosten haben sich reduziert, hier bekommen wir noch genaue Zahlen.


Bei einer Gesamtinvestition von ca. 50.000 € führen alleine die Einsparung an Gas schon zu einer Amortisierung in gut 3 Jahren. In Verbindung mit den höheren Leistungen der Tiere und den niedrigeren Stromverbrauch rechnen wir mit einer realen Amortisierung in 2,4 Jahren.


Sie sehen an diesem Beispiel wie viel Potential in einer Systemoptimierung liegt.


Nicht immer ist ein Neubau der richtige Weg die Renditen zu steigern. Vorhandene Ställe sollten immer mit in Augenschein genommen werden, wenn es um die Verbesserung des eigenen Betriebs geht.

Wir helfen Ihnen hier gerne.

hdt, von Experten, für Experten!

Ihr hdt- und konzept.team

Zurück