Zur Startseite

Wärmerückgewinnungssysteme

Ständig steigenden Energiepreise zu einem achtsamen Umgang mit selbiger. Der Wärmeverlust über das Stallgebäude liegt bei ordnungsgemäßer Dämmung etwa bei 15%. 85% werden über die Lüftung abtransportiert. Luft-Luft-Wärmetauscher sind in der Lage vermeintlich verlorene Energie wieder zurückzugewinnen und...

Weiterlesen...

Die Mikrosuhle zur Thermoregulierung und Beschäftigung *Update* Preisliste

Im nächsten Monat geht auf dem Betrieb Angenendt in Hamminkeln ein neues Mastabteil in Betrieb. Dieses Mastabteil wurde über den BMEL gefördert. Das Ziel, neue Erkenntnisse bei der Mast von Langschwänzen, letztlich das vermeiden vom kupieren...

Weiterlesen...

BLE Förderung Energieeffizienz

Die BLE hat nun ihr Bundesprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau offiziell gestartet. Für unsere landwirtschaftliche Betriebe in der Schweinehaltung ist hier die Nachrüstung von Frequenzumrichtern, EC-Ventilatoren und Luft-Luft-Wärmetauschern...

Weiterlesen...

Systemoptimierung was bringt es?

Durch Systemoptimierung eine hohe Energieeinsparung erreichen und gleichzeitig den Gesundheitstatus verbessern. Hier ein Beispiel mit durchschlagenden Erfolg...

Weiterlesen...

Wärmetauscher zur Verbesserung des Tierwohls

Wärmetauscher zur Verbesserung des Tierwohls und der Tiergesundheit! Warten Sie mit der Nachrüstung nicht bis zum Winter! Sicher, jetzt ist gerade Sommer und viele denken momentan nicht an Wärmetauscher in der Tierhaltung. Dabei ist das genau...

Weiterlesen...

Hdt Anlagenbau GmbH > Aktuelles > Nachrichten

Neues System der Futterganglüftung etabliert

In den letzten Monaten haben wir für einen unserer Kunden einen Endmaststall geplant und realisiert. Da bereits aus der Ferkelaufzucht gute Erfahrungen mit unseren Wärmetauschern vorhanden waren, sollte auch im Maststall unser Wärmerückgewinnungssystem eingeplant werden.

Auf Grund der kleinen Mastabteile (120 Tiere) haben wir hier eine klassische Futterganglüftung ausgearbeitet. Um die Energie des Wärmetauschers dennoch abteilspezifisch nutzen zu können, wurde unser bewährtes Doppelkanalsystem eingebaut.

Regelklappen vor den Abteiltüren sorgen dafür, dass die Abteile entweder Dachraumluft oder vom Wärmetauscher aufbereitete Luft aus dem zentralen Zuluftkanal erhalten. Das bewirkt, dass die schweren Tiere die leichteren über den Wärmetauscher heizen. Dadurch ist diese Futterganglüftung besonders gut auf den Betrieb mit einem Wärmetauscher zugeschnitten.

Voraussetzung für dieses System ist, dass Abteile, die gegenüber liegen, möglichst keine größeren Gewichtsdifferenzen als ca. 15 kg haben. Entsprechend wird vom Landwirt aufgestallt.

Die Regelklappen verschließen sich zum Dachraum bei hohen Dachraumtemperaturen automatisch. Und der Zentralgang wird giebelseitig mit kühler Außenluft versorgt. Eine hundertprozentig getrennte Versorgung der einzelnen Abteile aus dem WT ist jedoch nur mit Schlitzkanal oder Zuluftlochplattensystemen möglich.

Durch die jeweils vor den Abteiltüren angeordneten Regelklappen ist im Zentralgang bei geringen Zulufttemperaturen kaum eine Luftbewegung spürbar. Erst bei hohen Luftraten und wärmeren Zulufttemperaturen kommt zusätzlich Luft über den Zentralgang.

Wir haben uns das Thema Energie-Effizienz auf die FAhne geschrieben und handeln auch danach, um die laufenden Kosten nach wie vor möglichst gering zu halten.

Zurück