Zur Startseite

Wärmerückgewinnungssysteme

Ständig steigenden Energiepreise zu einem achtsamen Umgang mit selbiger. Der Wärmeverlust über das Stallgebäude liegt bei ordnungsgemäßer Dämmung etwa bei 15%. 85% werden über die Lüftung abtransportiert. Luft-Luft-Wärmetauscher sind in der Lage vermeintlich verlorene Energie wieder zurückzugewinnen und...

Weiterlesen...

Die Mikrosuhle zur Thermoregulierung und Beschäftigung *Update* Preisliste

Im nächsten Monat geht auf dem Betrieb Angenendt in Hamminkeln ein neues Mastabteil in Betrieb. Dieses Mastabteil wurde über den BMEL gefördert. Das Ziel, neue Erkenntnisse bei der Mast von Langschwänzen, letztlich das vermeiden vom kupieren...

Weiterlesen...

BLE Förderung Energieeffizienz

Die BLE hat nun ihr Bundesprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau offiziell gestartet. Für unsere landwirtschaftliche Betriebe in der Schweinehaltung ist hier die Nachrüstung von Frequenzumrichtern, EC-Ventilatoren und Luft-Luft-Wärmetauschern...

Weiterlesen...

Systemoptimierung was bringt es?

Durch Systemoptimierung eine hohe Energieeinsparung erreichen und gleichzeitig den Gesundheitstatus verbessern. Hier ein Beispiel mit durchschlagenden Erfolg...

Weiterlesen...

Wärmetauscher zur Verbesserung des Tierwohls

Wärmetauscher zur Verbesserung des Tierwohls und der Tiergesundheit! Warten Sie mit der Nachrüstung nicht bis zum Winter! Sicher, jetzt ist gerade Sommer und viele denken momentan nicht an Wärmetauscher in der Tierhaltung. Dabei ist das genau...

Weiterlesen...

Hdt Anlagenbau GmbH > Aktuelles > Nachrichten

Frühling in den Ställen mit Wärmerückgewinnung

Der Frühling ist da! Nein falsch, er war nie weg. Unsere Kunden, deren Ställe mit unseren hdt Wirbelstrom Luft-Luft Wärmetauscher ausgestattet wurden kennen keinen Winter.

Aus den ersten Tagen des neuen Jahres haben wir online einige Daten bei unseren Kunden gesammelt um Ihnen die Leistungsfähigkeit von guten Wärmerückgewinnungsanlagen in der Schweinezucht zu demonstrieren.

Bereits in den letzten Monaten, mit der sehr hohen Außenluftfeuchtigkeit und dem nasskalten Wetter, haben die Wärmetauscher einen erheblichen Anteil zur guter Luftqualität in diesen Ställen beigetragen. Bei kaltem Wetter sind es besonders die Heizkosten, die sich bis zu 80% (=erheblich) durch die Wärmerückgewinnungsanlagen reduzieren.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im folgenden Beispiel sehen Sie eine voll belegten Maststall, hier setzt sich augenblicklich wegen der schweren Tiere die Zuluft aus dem Dachraum und dem Wärmetauscher zusammen, also Mischluft= dennoch werden hier satte Pluswerte erreicht. Es läuft hier keine Heizung in der Zuluft

PC-Grafik dieses Maststalles aus dem nördlichen Niedersachsen:

Die mittlere Temperaturerhöhung in der Zuluft lag in der Zeit vom 03.01 bis 05.01.2016 bei 12,5 Grad, die Leistungen und der hohe Gesundheitszustand der Tiere zeigen den Erfolg in diesem Stall.

Das Ergebnis in dem Stall, saubere und gesunde Mastschweine auf trockenen Spaltenböden:

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein weiteres Beispiel sehen wir hier in einem Ferkelaufzuchtstall aus dem Ostfriesischen Niedersachsen, auch hier wurde zu dem gemessenen Zeitpunkt noch zusätzliche Dachraumluft der zurück gewonnenen Tauscherwärme beigemischt.

PC-Grafik dieses Ferkelaufzuchtstalles aus dem Ostfriesischen Niedersachsen:

Die mittlere Temperaturerhöhung in der Zuluft lag in der Zeit vom 03.01 bis 05.01.2016 bei 17,0 Grad.

Das Ergebnis in dem Stall, gesunde Ferkel mit hohen Leistungen auf trockenen Spalten:

Dieser Betrieb hat mit diesem Stall bereits die dritte Wärmerückgewinnungsanlage von uns erhalten. Auch im Sauenstall und in der Endmast arbeitet seit vielen Jahren unser Wärmetauscher. Auch hier ist ein hoher Gesundheitsstatus, geringe Energiekosten und ein angenehmer Arbeitsplatz ein wesentlicher Grund für die Entscheidung zu unseren Systemen gewesen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Gesundheitsstatus der Tiere wird zum einem verbessert durch das trocknen und anwärmen zu feuchter- oder kalter Zuluft und zum anderen durch die Reduzierung der Differenz zwischen Raumluft und Zuluft in den Abteilen.

Hohe Differenzen zwischen der Abteilluft und der einströmenden Zuluft führen sehr schnell dazu das die Tiere sich nicht wohlfühlen. Oft kommt es dann auch zu Zugluft die dann Atemwegsprobleme und/oder Kanibalismus auslöst.

Diese Grafik zeigt das Problem bei feuchter und kalter Zuluft:

Ein zu hoher Wassergehalt der Zuluft führt häufig zu einer hohen Raumluftfeuchtigkeit im Stallabteil und zu einer schlechteren Schadstoffaufnahme aus dem Tierbereichen.

In der folgenden Grafik können Sie diese Zusammenhänge erkennen:

Die Tiere sollten im Stall besonders im Liegebereich immer einen Thermoneutralen Bereich vorfinden, nur dann ist sichergestellt das es nicht zu Erkrankungen oder Stress kommt.

Grafik: Thermoneutrale Zone (Beispiel Ferkel mit ca. 15 Kg Gewicht)

Fragen Sie uns! Wir beraten Sie gerne bei der Nachrüstung einer Wärmerückgewinnung in Ihren Ställen. Es reicht nicht irgendwo einen Wärmetauscher einzubauen, dass gesamte System muss in den Stall integriert werden. Konzeptloses Handeln ist hier Kontraproduktiv.

Gehen Sie lieber zum Experten, denken Sie daran: Wir sind Stallklima!

Hier werden Sie aktuell informiert.

Ihr hdt- und konzept.team

Zurück