Zur Startseite

Wärmerückgewinnungssysteme

Ständig steigenden Energiepreise zu einem achtsamen Umgang mit selbiger. Der Wärmeverlust über das Stallgebäude liegt bei ordnungsgemäßer Dämmung etwa bei 15%. 85% werden über die Lüftung abtransportiert. Luft-Luft-Wärmetauscher sind in der Lage vermeintlich verlorene Energie wieder zurückzugewinnen und...

Weiterlesen...

Die Mikrosuhle zur Thermoregulierung und Beschäftigung *Update* Preisliste

Im nächsten Monat geht auf dem Betrieb Angenendt in Hamminkeln ein neues Mastabteil in Betrieb. Dieses Mastabteil wurde über den BMEL gefördert. Das Ziel, neue Erkenntnisse bei der Mast von Langschwänzen, letztlich das vermeiden vom kupieren...

Weiterlesen...

BLE Förderung Energieeffizienz

Die BLE hat nun ihr Bundesprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau offiziell gestartet. Für unsere landwirtschaftliche Betriebe in der Schweinehaltung ist hier die Nachrüstung von Frequenzumrichtern, EC-Ventilatoren und Luft-Luft-Wärmetauschern...

Weiterlesen...

Systemoptimierung was bringt es?

Durch Systemoptimierung eine hohe Energieeinsparung erreichen und gleichzeitig den Gesundheitstatus verbessern. Hier ein Beispiel mit durchschlagenden Erfolg...

Weiterlesen...

Wärmetauscher zur Verbesserung des Tierwohls

Wärmetauscher zur Verbesserung des Tierwohls und der Tiergesundheit! Warten Sie mit der Nachrüstung nicht bis zum Winter! Sicher, jetzt ist gerade Sommer und viele denken momentan nicht an Wärmetauscher in der Tierhaltung. Dabei ist das genau...

Weiterlesen...

Hdt Anlagenbau GmbH > Aktuelles > Nachrichten

Ja aber es war billig!

Die waren aber viel billiger als die anderen! Diesen Satz hören wir leider sehr häufig wenn wir zur Beratung zu "Problemställen" gerufen werden.

Anfang Juni hatten wir wieder so einen Fall. In diesem Stall hatte der örtliche Veterinär die Idee den Stall durch uns prüfen zu lassen. Nach vielen erfolglosen Behandlungen, ohne durchbrechenden Erfolg nach fast 8 Jahren Betriebszeit, hat er sich an uns gewandt.

Der Maststall mit 8 x 180 Tieren und 2 Resteeinheiten war nicht in den Griff zu kriegen. Weder der Gesundheitsstatus noch die Leistung waren akzeptabel.

Der Grundriss:

Solche Aufgaben gehören nicht zu den leichtesten, weder bei uns, noch bei unseren seriösen Mitbewerbern.

So war es auch in diesem Fall.

Das hier "installierte" System mit Lochblechzulufttüren, bzw. Trapezblechtüren war uns hinreichend bekannt. Viele dieser Ställe die nicht funktionieren haben wir schon gesehen. "Netterweise" hatte uns auf einem Stallklimaseminar ein Anbieter dieses Systems per Rauchvideo schon sehr Eindrucksvoll gezeigt, dass es nicht funktioniert. Das war zwar anders geplant aber bei Fachpublikum muss man schon vorsichtig sein, was man zeigt oder was nicht.

Nun ja aber zurück zum Fall dieses Stalles. Wir wurden gebeten Verbesserungsvorschläge zu machen! In diesem Falle besonders bei der Zuluft keine leichte Aufgabe, es gibt ja kein Zuluftsystem, mal abgesehen von einem viel zu schmalen Futtergang und einigen "Billigtüren" aus Lochblechen.

Die Zuluft des Abteils:

Aber hier geht es schon los, zu geringe Fläche, zu kleiner Futtergang.

Immerhin konnten wir dem Landwirt versichern das der Abluftkanal voraussichtlich weiter nutzbar ist.

Sorry das wir das hier so krass und direkt schreiben, aber so etwas kann man nicht schönschreiben. Hier wurden eklatante Fehler in der Berechnung und Planung des Stalles gemacht. Die Volumenströme wurden schön gerechnet wohl wissend das damit ein "Super" Ergebnis beim Angebot unten rechts erreicht wird.

Wir können nur raten von solchen verlockenden Billigangeboten Abstand zu nehmen. Die Quittung die im Laufe der nächsten Jahren ausgestellt wird ist häufig sehr heftig.

Den ganzen Bericht können Sie hier als PDF Downloaden 

Hier werden Sie aktuell informiert.

Ihr hdt-Team

Zurück